Nachruf für Dully

Nachruf für einen unserer Urväter

Am 6. Juni ist unser langjähriger Sportfreund, Abteilungsvorsitzender und Identifikationsfigur des Treptower SV 1949, Wolfgang Lübcke, 82-jährig tragisch beim Baden an einer belebten Badestelle ums Leben gekommen.

nachruf-fuer-dully-1.jpg

Dully – wie wir ihn alle nennen – war über Jahrzehnte hinweg die prägende Kraft der Sektion DWBO in der BSG EAW-Treptow, dem Vorgänger unseres heutigen Vereins. Egal, ob wir seit 30, 40 oder noch mehr Jahren unseren Lieblingssport betrieben haben, ohne Dully war der Verein nicht denkbar und wird in Zukunft nicht mehr der gleiche sein.

Dank seiner natürlichen Autorität und Inspiration konnten mit maßgeblicher Unterstützung der BSG EAW-Treptow DDR-Meisterschaften, Internationale Wettkämpfe und nicht zuletzt das Aushängeschild des DDR-Orientierungslaufs, der Internationale Ostsee-OL, erfolgreich durchgeführt werden.

Dully war lange Zeit der kreative Kern und Antreiber des Vereins, der die organisatorischen Fäden in der Hand hielt, war Kartenaufnehmer und Bahnleger, aber vor allem Trainer und Übungsleiter, Ziehvater für Heranwachsende, Freund und

nachruf-fuer-dully-2.jpg

Kumpel sowie selbst begeisterter Orientierungsläufer.

Für das Donnerstagstraining – egal ob im Sommer im Wald, oder im Winter in der Halle – gab es keine Ausreden. Der Donnerstagnachmittag war eine „heilige Kuh“, da nahm man sich nichts anderes vor.

Unvergessen sind die vielen gemeinsamen Fahrten – nicht nur zum Orientierungslauf, sondern auch zum Skifahren, Wandern und Klettern. So verdanken einige von uns ihm noch weitere Leidenschaften. Sport und Bewegung in der Natur – darin bleibt er für uns ein Vorbild.

Auch wenn sich sein Gesundheitszustand in den letzten Jahren nicht zum Besten gewandelt hatte, ließ er es sich bis zum Schluss nicht nehmen, die nachgewachsenen Generationen an OLern im Treptower SV zu unterstützen und bei Vereinsfahrten und -veranstaltungen dabei zu sein. Legendär ist sein feiner Humor, mit dem er uns in zahllosen Kulturbeiträgen über all die Jahre ins Lachen und Staunen versetzte. Erlebnisse, die uns noch lange verbinden und in Erinnerung bleiben werden.

nachruf-fuer-dully-3.jpg

Noch in diesem Frühjahr, bei unserem OL-Wochenende in Storkow, hat uns Dully gemeinsam mit seinem langjährigen Kollegen und Sportfreund Awatschek unterstützt und dort den Start gemanagt.

Wir Orientierungsläufer vom Treptower SV 1949 werden Dich, Dully, schwer vermissen. Vielleicht ist es für Dich ein Trost, dass am selben Tag auch Deine Sportfreunde bei verschiedenen Orientierungssportveranstaltungen im Wald waren und damit zeigen, dass der Sport, der solch einen großen Platz in Deinem Leben eingenommen hat, auch weiterhin seine begeisterte Anhängerschaft haben wird. Wir danken Dir für alles was Du für uns getan hast, wie Du uns motiviert, angeleitet und unterstützt hast.

Vielen Dank auch an Dullys Frau Christa, die immer viel Verständnis für das intensive Hobby ihres Mannes hatte. Wir wünschen der ganzen OL-begeisterten Familie viel Kraft für diese schwere Zeit.


Deine Sportfreunde vom Treptower SV 1949 e.V., Abt. OL

Veröffentlicht in Berichte und markiert mit , .